Einfache Sprache gewinnt

Welchen dieser Sätze finden Sie angenehmer zu lesen:

„Danke für den Vorschlag, Markus. Ich werde das noch mit meinen Geschäftspartnern besprechen und mich bei dir am Freitagmorgen melden.“

„Mit Vergnügen habe ich Ihren gestrigen Vorschlag bezüglicher der neuen Umstellungen in der Abteilung C empfangen und kann Ihnen mitteilen, dass wir zuversichtlich sind innerhalb der nächsten Tage zu einer zufriedenstellenden Lösung für beide Seiten zu gelangen, die sicherlich in einem Auftrag resultieren wird….“

Blablabla. Wozu umständlich und kompliziert, wenn es auch einfach geht. Hier geht es schließlich nicht darum den anderen von seinen literarischen Fähigkeiten zu überzeugen, sondern die Mitteilung hat eine bestimmte Aufgabe, eine Funktion, die sie erfüllen soll. Der andere wird einen Brief von Ihnen nicht aufheben, wenn er schön geschrieben ist. Es ist nicht nur Zeit- und Papierverschwendung mehr als nötig zu schreiben, sondern man riskiert auch, dass der andere die Botschaft nicht versteht, was man sagen will.

Oft ist es am besten so zu schreiben wie man reden würde. Ich habe jedenfalls noch nie ein Buch weggelegt, weil es zu einfach geschrieben war, sondern weil es mich ermüdet hatte und zu kompliziert geschrieben war (und das meistens unnötigerweise).

Hier sind einige Tipps wie man einfach schreiben lernt:

– Schreiben Sie um sich auszudrücken und anderen Ihre Ideen in einem leicht verdaulichen Format zu präsentieren, schreiben Sie nicht um andere zu beeindrucken.

– Schreiben Sie so wie Sie reden. Stellen Sie sich einfach vor, der andere würde vor Ihnen stehen und Sie würden ihm das mitteilen, was Sie möchten. Schreiben Sie wie an einen guten, alten Freund.

– Verwenden Sie viele Verben und wenige Substantivierungen.

– Unnötige Wörter, Ausdrücke und (Ab-)Sätze sollten von Ihnen entfernt werden. Einfache Sprache ist meisens auch kurze Sprache. Verwenden Sie kurse Sätze, um einfach zu schreiben.

– Verwenden Sie wenige Fremdwörter. Meistens gibt es ein deutsches Wort, das die gleiche Bedeutung hat. Setzen Sie beim anderen nicht das gleiche Wissensniveau voraus wie bei sich.

– Benutzen Sie bildhafte Sprache anstatt zuviele abstrakte Dinge zu beschreiben. Einfache Vergleiche und Umschreibungen wirken oft am besten.

Comments are closed.